was mich als Burgenländerin besonders freut…

ist ein – fast schon schwärmerischer – Artikel in der New York Times über (Burgen-)Land und Leute, das Ergebnis einer kulinarischen Reise einer NYT-Journalistin und der Starfotografin Elfie Semotan. Deren Reise führte sie auch zu einigen meiner Freunde, was mich natürlich besonders „entzückt“! Wer mag das nicht gerne? Ein Gast schwärmt von Dingen, die ein Einheimischer selbst sehr schätzt?!

Die Stationen der kulinarischen Tour durch das Land lesen sich wie ein Auszug aus dem burgenländischen „Who is Who“: Eine Einkehr bei den Winzern Roland Velich und Alois Kracher stand ebenso auf dem Programm wie ein Essen im Taubenkobel, Rohschinken vom Tschürtz und Süßes aus Aloisias Mehlspeiskuchl in Badersdorf.

nachzulesen in der New York Times vom 6. Mai 2007

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s