Einblick in das Sammel-Konzept

Von immensem Interesse für Künstler (zumindest was die Ankäufe zeitgenössischer Kunst betrifft), scheinbar undurchschaubar für Museumsbesucher und manchmal für die Öffentlichkeit wie das subjektive Kunstwerk-Roulette: die Sammeltätigkeit großer Museen.

Annette Messager
Gonflés, dégonflés, 2005/2006
Installation aus 28 aufblasbaren Elementen aus bemalter Seide, mit Motor; Dimensionen variabel
Foto: Marcus J. Leik
© VBK, Wien, 2009

Unter dem Titel „Aspekte des Sammelns“ lud das Essl Museum – bezüglich der Auswahl der Museen: diese erfolgte in erster Linie durch persönliche Kontakte des Sammlers Karlheinz Essl –  zehn internationale Ausstellungshäuser zur Teilnahme an diesem Projekt ein. Sie alle – und natürlich auch der Gastgeber Karlheinz Essl selbst –  erhielten € 200.000,-  für den Ankauf von Kunstwerken, die Auswahl der Werke trafen die jeweiligen Museumsdirektoren, beziehungsweise Kuratoren. Esgab lediglich die Empfehlung, den Fokus auf aktuelle Kunst zu richten. Nach der gemeinsamen Präsentation der Werke im Essl Museum wandern die Kunstwerke für mindestens 10 Jahre als Dauerleihgaben in die einzelnen teilnehmenden Museen:

1. ARKEN Museum for Moderne Kunst – Ishøj/Dänemark
2. India Habitat Centre – New Delhi/Indien
3. LOUISIANA Museum for Moderne Kunst – Humlebæk/Dänemark
4. MART Museo di arte moderna e contemporanea di Trento e Rovereto – Italien
5. MdM Museum der Moderne – Salzburg/Österreich
6. MOT Museum of Contemporary Art – Tokio/Japan
7. ms Muzeum Sztuki w Łodzi – Polen
8. Muzej suvremene umjetnosti – Zagreb/Kroatien
9. Städel Museum – Frankfurt a. M./Deutschland
10. TATE Liverpool – Großbritannien


Sarah Morris
1972 [Rings], 2006
Household gloss paint on canvas
289 x 578 cm
Courtesy White Cube
© Sarah Morris

Was haben nun die einzelnen Kuratoren für ihr Museum eingekauft? Pardon, „eingekauft“ stimmt so nicht, denn sie haben sich lediglich eine Leihgabe „erkauft“, die Werke bleiben selbstverständlich im Besitz des Zahlenden, Baumax-Besitzer Karlheinz Essl.
„….elf Ankaufskonzepte – der zehn Teilnehmer und des Essl Museums – zeigen eine größtmögliche Vielfalt. Die Bandbreite reicht von dem Erwerb einer einzelnen Arbeit (Tate, MOT, Essl) über die Ergänzung von Sammlungsschwerpunkten (MdM, Louisiana), zu einer kuratorischen Recherche von Einflüssen einer älteren auf die jüngere Künstlergeneration (Städel), einem thematisch bestimmten kuratorischen Konzept (MART, MSL) bis zu breiten Ankäufen von junger Kunst (MSU, IHC). Eines wird dabei besonders deutlich: die Fülle an Möglichkeiten, Sammlungen zu erweitern und zu vertiefen und wie wichtig und notwendig es ist, diese zu fördern und zu stärken…..“ Zitat Essl-Museum.

Kaufentscheidungen, u.a.:

das Muzeum Sztuki w Lodzi erwarb abstrakte Kunst (u. a. von Heimo Zobernig),
das MART in Rovereto Skulpturen italienischer Künstler,
das Museum of Contemporary Art in Tokio eine neue Video-Installation von Pipilotti Rist,
die Tate Liverpool eine Reflexion über das Logo der Olympischen Spiele von Sarah Morris,
für das Salzburger Museum der Moderne ergänzte Direktor Toni Stooss den Sammel-Schwerpunkt Menschenbilder mit Schnitzereien Stephan Balkenhols sowie einer typischen Muntean/Rosenblum-Arbeit,
und für sein eigenes Museum kaufte Essl eine Installation aus 28 sich aufblasender Organe und Körperteile von Annette Messager an.

Kunterbunt scheint diese Auswahl und für den orientierungssuchenden Künstler oder Kunstinteressenten heißt es verwirrenderweise: „Alles ist möglich“. – und das wiederum gehört ja zu den spannenden Aspekten in der Kunst und in der Kunstsammlung!

more: youtube-link zum Essl-Videokanal

„Aspekte des Sammelns“
Essl Museum, Kunst der Gegenwart
Dauer: 20.11.09 – 28.02.2010
Kuratoren: internationale Museumsdirektoren
Ausstellungsorganisation: Anna Szöke, Andreas Hoffer

An der Donau-Au 1
3400 Klosterneuburg / Wien
Österreich
T: +43 (0)2243/370 50 DW 150
F: +43 (0)2243/370 50 DW 22
E: anmeldung@essl.museum

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s